Folge 4

» Nützliches zum Thema

Barfuß laufen

Barfuss über unebene Flächen zu laufen bewirkt, dass die Muskulatur des Fusses in besonderem Masse beansprucht wird, da sie Unebenheiten ausgleichen muss.

Überall wo Muskulatur beansprucht wird führt sie auch zu einer Kräftigung, in diesem Fall zur Kräftigung und Stabilisierung des unteren Sprunggelenkes.

Dies wiederum hilft Kindern, die in gewissen Entwicklungsphasen physiologische Knickfüsse aufzeigen, die Füsse mithilfe der kleinen Fussmuskeln vor einem "nach innen Knicken" der Füsse zu bewahren.


» Alle Tipps ansehen

Klumpfüße

Der lateinische Ausdruck für Klumpfüsse lautet: pes equinus varus. Genau übersetzt bedeutet das: nach innen gekrümmter Pferdefuss.

Mit Klumpfüßen wird eine komplexe Deformität der Füße beschrieben, die aus mehren Komponenten wie Spitzfuß, Hohlfuß und Sichelfuß besteht.

Jede dieser Komponenten kann in unterschiedlicher Stärke ausgeprägt sein, so dass es zahlreiche Variationen für ein und dieselbe Erkrankung ergibt. Betroffen sind neben den Knochen die Bänder, Sehnen und Muskeln.

Die Ursachen für die Fußfehlstellung sind nicht eindeutig indiziert. Durch Erbfaktoren oder Rückenmarkschädigungen kann diese Fußveränderung begünstigt werden.

Der Gang ist stark beeinträchtigt, ärztlich verordnete Maßschuhe sind unbedingt notwendig.