Folge 4

» Nützliches zum Thema

Kalte Babyfüßchen trotz Wollsocken?

Wenn Sie sich wundern, dass trotz warmen Schlafsack und extra Strümpfchen die Füßchen morgens kalt sind, möchten wir Sie beruhigen. Keine Angst, bei Babys ist das ganz normal!

Der Kreislauf der Kleinen läuft morgens noch mit halber Kraft und konzentriert sich vor allem während des Schlafs vorrangig auf die lebenswichtigen Organe in Kopf und Bauch. Ein Griff zwischen die Schulterblätter der Babys gibt Ihnen eher darüber Aufschluss, ob den Kleinen warm genug ist. Wichtig ist, dass diese Stelle warm und trocken ist.

 

 


» Alle Tipps ansehen

Klumpfüße

Der lateinische Ausdruck für Klumpfüsse lautet: pes equinus varus. Genau übersetzt bedeutet das: nach innen gekrümmter Pferdefuss.

Mit Klumpfüßen wird eine komplexe Deformität der Füße beschrieben, die aus mehren Komponenten wie Spitzfuß, Hohlfuß und Sichelfuß besteht.

Jede dieser Komponenten kann in unterschiedlicher Stärke ausgeprägt sein, so dass es zahlreiche Variationen für ein und dieselbe Erkrankung ergibt. Betroffen sind neben den Knochen die Bänder, Sehnen und Muskeln.

Die Ursachen für die Fußfehlstellung sind nicht eindeutig indiziert. Durch Erbfaktoren oder Rückenmarkschädigungen kann diese Fußveränderung begünstigt werden.

Der Gang ist stark beeinträchtigt, ärztlich verordnete Maßschuhe sind unbedingt notwendig.