Folge 3

» Nützliches zum Thema

Kalte Babyfüßchen trotz Wollsocken?

Wenn Sie sich wundern, dass trotz warmen Schlafsack und extra Strümpfchen die Füßchen morgens kalt sind, möchten wir Sie beruhigen. Keine Angst, bei Babys ist das ganz normal!

Der Kreislauf der Kleinen läuft morgens noch mit halber Kraft und konzentriert sich vor allem während des Schlafs vorrangig auf die lebenswichtigen Organe in Kopf und Bauch. Ein Griff zwischen die Schulterblätter der Babys gibt Ihnen eher darüber Aufschluss, ob den Kleinen warm genug ist. Wichtig ist, dass diese Stelle warm und trocken ist.

 

 


» Alle Tipps ansehen

Sonstiges zum Schuh

Goretex- bzw. Sympatex-Schuhe "funktionieren" nur mit Socken, die einen hohen Synthetik-Anteil haben. Bei Naturmaterialien ist hindessen nach wie vor der Baumwollsocken vorteilhafter, da er die Feuchtigkeit des Fußes mit aufnimmt.

Bei den Socken ist außerdem zu beachten, daß nicht nur Schuhe zu klein sein können, sondern auch die Socken passen müssen.

Und was ist mit Second-Hand-Schuhen?

Eher nicht aber wenn sie sehr gut erhalten sind, ist gegen sie nichts einzuwenden. Sie dürfen keine schiefen Sohlen oder ausgebeultes Leder haben, sollten wirklich optimal passen und die oben genannten Kriterien erfüllen. Ausgetretene Latschen gehören in den Müll.

Grundsätzlich gilt, je mehr Zeit Füße außerhalb von Schuhen verbringen, desto besser.

Teenager legen wert auf modische Schuhe, achten Sie als Eltern aber darauf, dass bequeme "Alternativen" zum Wechseln bereitstehen und zu Hause barfuss (oder in rutschfesten Socken) gelaufen wird.

Für die Zeit in Schuhen lässt sich zusammenfassen, dass ein gesunder, trainierter Fuß eine Menge aushalten kann, dass der Schuh, der jedoch die meiste Zeit am Tag getragen wird, unbedingt passen muss.