Folge 5

» Nützliches zum Thema

Kalte Babyfüßchen trotz Wollsocken?

Wenn Sie sich wundern, dass trotz warmen Schlafsack und extra Strümpfchen die Füßchen morgens kalt sind, möchten wir Sie beruhigen. Keine Angst, bei Babys ist das ganz normal!

Der Kreislauf der Kleinen läuft morgens noch mit halber Kraft und konzentriert sich vor allem während des Schlafs vorrangig auf die lebenswichtigen Organe in Kopf und Bauch. Ein Griff zwischen die Schulterblätter der Babys gibt Ihnen eher darüber Aufschluss, ob den Kleinen warm genug ist. Wichtig ist, dass diese Stelle warm und trocken ist.

 

 


» Alle Tipps ansehen

Fußnägel

Ab wann und womit kann man sie schneiden ?

In den ersten vier bis sechs Lebenswochen brauchen Sie Babys Nägel noch nicht zu schneiden. Sie sind noch sehr weich und brauchen etwas Zeit, um weiter zu härten.

Besonders gut lassen sich die Nägel nach einem Bad mit einer speziellen Baby-Nagelschere kürzen. Diese kleinen Scheren haben gerundete Spitzen und liegen gut in der Hand. Drücken Sie dabei die Fingerkuppe ein klein wenig vom Nagel weg und folgen Sie - soweit das möglich ist - ein wenig der natürlichen Biegung. An den Füßen schneiden Sie die Nägel ebenfalls am besten der Rundung folgend (ansonsten besteht die Gefahr, dass sie einwachsen).

Im Vergleich zu den Fingernägeln wachsen die Zehennägel etwas langsamer. Leider schiebt sich hier die Haut nicht selten über das Nagelbett, was das Schneiden noch komplizierter macht.

Je nach dem, wie Ihr Kleinkind die Prozedur über sich ergehen läßt, besteht die Möglichkeit, die Nägel im Schlaf zu schneiden. Dabei aber auf gute Lichtverhältnisse achten!

Auch im Kindergarten- und Grundschulalter, eben solange Kinder sich die Nägel nicht selber schneiden können, sollte der elterliche Blick auf die Nägel nicht vergessen werden.

Fußnägel geben durchaus Auskunft darüber, ob Kinderschuhe passen!

Quelle: www.rund-ums-baby.de/babypflegetipps/finger_fussnaegel.htm